VisualVisualVisualVisualVisualVisualVisualVisualVisualVisualVisual

Aktuell
Mille Miglia 2017 mit Kienle Automobiltechnik: 1.600 Kilometer Fahrspaß und Abenteuer
weiter lesen...
Neue Kienle Werkstatt für die Großen Mercedes
weiter lesen...
Herzliche Einladung zum Besuch bei Kienle auf der Retro Classics
weiter lesen...
Restaurierungs-Großauftrag aus Südostasien
weiter lesen...
Jeden Monat ein neuer Wandschmuck
weiter lesen...
Fahrzeugangebote
Mercedes-Benz 300 SL-C Rennfahrzeug

anzeigen

Bodenseeklinkik Dr. Mang

Heimerdinger Unternehmen siegt bei Oldtimer-Schönheitskonkurrenz in Katar

Ein vom Kienle Automobiltechnik restaurierter Mercedes-Benz 300 Sc Roadster aus dem Jahr 1957 gewann beim Qatar Concours d'Elégance am Persischen Golf den Preis für das beste Nachkriegs-Cabriolet. Der in nelkengrün-Metallic lackierte Roadster mit dem 175 PS starken Dreiliter-Direkteinspritzer wurde bei Kienle Automobiltechnik in Heimerdingen bei Stuttgart, dem führenden Spezialbetrieb für die Restaurierung von Mercedes-Benz Klassikern, in rund 3.000 Arbeitsstunden aufwändig zum perfekten Auslieferungszustand restauriert und zählt zu den besten Exemplaren seiner Art.

  • Mercedes-Benz 300 Sc Roadster von Kienle Automobiltechnik beim Qatar Concours d'Elégance zum besten Nachkriegs-Cabriolet gekürt
  • Schwäbische Wertarbeit überzeugt internationale Experten-Jury
  • Teilnehmer und Besucher von überwältigender Gastfreundschaft beeindruckt
  • Kienle Motto: von Heimerdingen in die ganze Welt

Bei der erstmalig in der Hauptstadt Doha des Emirats Katar an der Ostküste der arabischen Halbinsel am Persischen Golf vom 29. März bis 2. April 2016 veranstalteten Schönheitskonkurrenz fuhren rund 60 der edelsten Klassiker vor dem riesigen Amphitheater in der neu erbauten Katara Cultural Village auf. Die 2,1 Millionen Einwohner zählende Monarchie Katar ist mit einem Bruttoinlandsprodukt von fast 99.000 US-Dollar Kopf das reichste Land der Welt; die rund 100 Hektar große Katara Cultural Village direkt an der Strandpromenade von Doha bot den idealen Rahmen für den Qatar Concours d‘Elégance.

Zu dessen Rahmenprogramm zählten ein „Festival of Classic Cars" an der Uferpromenade und ein Besuch des Sheikh Faisal Bin Qassim Al Thani Museum, das neben arabischen Kulturgütern eine riesige Oldtimer-Sammlung. beherbergt. In Verbindung mit der überwältigenden arabischen Gastfreundschaft geriet die von der Oldtimer-Weltorganisation FIVA als Top-Veranstaltung („FIVA A Event") zertifizierte Concours-Premiere zum vollen Erfolg: Vom Mercedes-Benz 630 K mit Murphy-Karosserie aus den späten 1920er-Jahren über einen Rolls-Royce aus Maharadscha-Besitz von 1924, dem legendären Porsche Berlin-Rom-Wagen von 1939, einen Dual-Ghia auf Dodge Basis aus dem Jahr 1958, einen der ganz raren Toyota 2000 GT aus dem Jahr 1969 bis zum Porsche 911 Carrera RS von 1973 reichte die Palette wertvoller automobiler Raritäten, die sich auf dem Platz vor dem Amphitheater einer hochkarätigen internationalen Experten Jury präsentierte.

Die Juroren, unter ihnen aus Deutschland der frühere Mercedes-Benz Design-Chef Professor Peter Pfeiffer, Renn-Legende Jochen Mass und Oldtimer-Experte und Chef des Mercedes-Benz 190 SL Club Wilfried Steer, kürten die Sieger in elf Epochen-Kategorien und vergaben 14 Sonderpreise bei der von Staatsoberhaupt Emir Sheikh Thani bin Hamad Al Thani eröffneten Schönheitskonkurrenz. Sie erkannten die außergewöhnlichen Qualitäten des von Kienle restaurierten Mercedes-Benz 300 Sc Roadsters. Der Wagen wurde von Marc Kienle, seiner Frau Isabelle Hirnschall und Tochter Pamina präsentiert - die damit demonstrierten, dass Kienle Automobiltechnik ein traditionelles Familienunternehmen ist, das nach besten Handwerksmethoden mit moderner Technik arbeitet. Marc Kienle zeigte sich begeistert von der zuvorkommenden Gastfreundschaft in Katar und von der Noblesse der von Sheikh Mohammed Bin Faisal Bin Qassim Al-Thani als Vorsitzender des Organisationskomitees ausgerichteten Veranstaltung: „Der Qatar Concours d'Elégance zählt für mich zu den schönsten Oldtimer-Events der letzten Jahre - ich freue mich, im nächsten Jahr wieder ein von uns restauriertes Automobil-Highlight zu präsentieren."

AKTUELL: 20160510_katar_001.jpg

Einer der Stars des Qatar Concours d'Elégance: der von Marc Kienle und seiner Familie präsentierte Mercedes-Benz 300 Sc Roadster.

AKTUELL: 20160510_katar_004.jpg

Preisverleihung: Sheikh Mohammed Bin Faisal Bin Qassim Al-Thani, Vorsitzender des Concours-Organisationskomitees, überreicht Marc Kienle den Preis für den Klassensieg.


AKTUELL: 20160510_katar_003.jpg

Familiensinn: Marc Kienle (im Hintergrund) mit seiner Frau Isabelle Hirnschall und Tochter Pamina demonstrieren mit ihrem Auftritt beim Qatar Concours d'Elégance, dass Kienle Automobiltechnik ein traditionelles Familienunternehmen ist.

AKTUELL: 20160510_katar_002.jpg

In Reih und Glied: Die Katara Cultural Village in Doha bot ein ideales Ambiente für die Präsentation der hochwertigen Oldtimer beim ersten Qatar Concours d'Elégance.


 
Kienle Automobiltechnik GmbH - Max-Planck-Straße 4 - D-71254 Heimerdingen | Startseite | Kontakt | Impressum | Login | Powered by IRe.CMS